Frankensteiner Kanonenfreunde
 

Alle selbst erstellten
Bilder und Texte
Copyright ©
ULRIM-Verlag Darmstadt
2014 - 2018

  Frankensteiner Kanonenfreunde Der Frankenstein

Rechtsprobleme rund um unser Hobby

Fanden Sie die Reaktionen von Ordnungsämtern auch schon mal überzogen?

=> Diese Seite informiert über die typischen rechlichen Missverständnisse zwischen Böllerveranstaltern
     und den Behörden (Ordnungsämter), und wie wir »auf Augenhöhe« damit umgehen können.

Einleitung
Unser Hobby muss, aus der Wahrnehmung der Veranstalter, teilweise mit recht fragwürdigen Reaktionen und Auflagen der Ordnungsämter kämpfen. Das diese Probleme meistens aber auf einem falschen Verständnis der Rechtslagen beruht (weniger Seitens der Ordnungsämter aber mehrheitlich der Verantwortlichen von Böllerveranstaltungen sowie vielen Missverständnissen von beiden Seiten), das wissen die wenigsten, wie das anhand vieler Diskussionen in der Szene festzustellen ist.

Auf der anderen Seite ist aus dem, uns Erlaubnisschein-Besitzern nach §27 Sprengstoffgesetz (SprengG) nicht betreffenden Bereich der Pyrotechnik und den dort bislang aufgetretenen Gerichtsverfahren zu entnehmen, dass sich auch die Ordnungsämter bzw. verantwortlichen Behörden der Kommunen, manchmal selbst nicht wirklich umfassend auskennen. So wurde hier schon mehrfach gegen die Aneignung von Kompetenzen und Rechtstiteln prozessiert, die die Rechtslage der Gesetze in diesen pyrotechnischen Fällen nach Urteilslage gar nicht zugelassen haben. Missverständnisse passieren also auf beiden Seiten.

Wir möchten deshalb hier einen aufklärenden Beitrag leisten, damit wir solchen Situationen mit den Behörden in (ganz wichtig!) konstruktiver Zusammenarbeit begegnen können, denn auch die Angestellten der Ordnungsämter müssen sich oftmals mit der rechtlichen Unkenntnis von uns Böller-Hobbyisten befassen und reagieren dann natürlich zunächst mit bestmöglicher Amtskompetenz, denn hinter den Problemen stehen ja keine böswillige Absichten.

Deshalb ist es auch sehr wichtig, dass wir alle, die wir dieses Hobby haben, ein Grundwissen über die Rechtssituationen haben, um solchen Problemen und Missverständnissen auf Augenhöhe zu begegnen, um diese vermeiden zu können.

Achtung
1. Die folgenden Informationen enthalten keine Gewähr auf Vollständigkeit und letztliche juristische Richtigkeit der Interpretationsspielräume!
Siehe hierzu auch => »Menuleiste« => »Impressum« => »Disclaimer« => »1. Haftung für Inhalte«

2. Es ist dennoch zu empfehlen, die Seiten komplett und gewissenhaft durchzulesen, damit nachgerade keine Halbwahrheiten vertreten werden. Nur dadurch ergibt sich ein Gesamtbild aller Argumente, da sich diese in vielen Bereichen überschneiden und ergänzen.

3. Sollten Sie hierzu Informationen haben, die neu sind oder sich anders anhören, dann möchten wir Sie bitten, uns diese zukommen zu lassen, damit wir diese Infoseite aktuell halten können!

Um die Informationen leichter Up-to-date halten und ausdrucken zu können sind sie in diesem PDF-File herunterzuladen:

Download der -Datei: »Rechtsprobleme rund um das Böllerschießen«